Repression auf Abstand halten

Dies geht raus an Alle, die sich jede Woche den Aufmärschen von Verschwörungsgläubigen, Nazis und deren Sympathisant*innen entgegenstellen und deren menschenverachtendem Scheißgelaber laut widersprechen.

Wie in anderen Städten, lässt sich auch in Regensburg mittlerweile beobachten, dass da, wo bei Faschist*innen und Querdenker*innen beide Augen zugedrückt werden, der Protest gegen eben diese zunehmend kriminalisiert wird.

Aus diesem Anlass die immerwährende Erinnerung: Solltet ihr festgenommen werden oder Opfer einer anderen polizeilichen Maßnahme werden, dann müsst ihr den Cops nur das sagen, was auf eurem Ausweis steht und euren Berufsstand nennen.

Der Rest geht sie nichts an und auch wenn sie das Gegenteil behaupten gibt es nichts, was man nicht gegebenenfalls im Nachhinein mit einem*r Anwalt*in noch regeln kann. Eine Aussage bei den Cops gefährdet euch und Andere. Unterschreibt auch nichts.

Solltet ihr angezeigt, festgenommen oder Ähnliches werden, dann meldet euch

Klick mich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s